Mittwoch, 23. April 2014

Wiesn-Fieber - Meine Suche nach dem perfekten Traumdirndl

Heute ist der 23. April und wo stecke ich in Gedanken? Na richtig, schon im September/Oktober bei der Wiesn 2014! Wie ihr mittlerweile wisst werde ich ab Herbst nicht mehr hier in Deutschland sein (wenn nicht klickt hier!) und habe mir aber trotz allem fest vorgenommen vor meiner Abreise nochmals aufs Oktoberfest in München zu gehen. Es ist einfach ein einmaliges Erlebnis und ist von Jahr zu Jahr immer wieder ein absolutes Highlight. Nicht nur wegen dem Bier, Essen und der Gaudi mit Freunden finde ich es so toll, nein, auch wegen der Kleidung finde ich mittlerweile einen tollen Gefallen an der Wiesn! Tracht war früher nie meins und um ehrlich zu sein, war ich auch bisschen davon abgeschreckt. Ich dachte eben, es gibt nur so knöchellange Alt-Backen-Omi-Style-Kleider aus schlichter karierter Baumwolle in rot oder blau. Je nachdem wie man es haben möchte. Natürlich ist das völliger Schwachsinn, denn heutzutage ist das Dirndl zu einem richtigen Hingucker geworden, denn es gibt einfach zig Variationen in Stoff, Farbe, Schnitt und Style.! Dazu muss ich sagen, finde ich, dass das Dirndl eins der schönsten Kleidungsstücke ist, die eine Frau besitzen und kann. Es betont die Weiblichkeit in einer schönen und reizenden Art ohne billig oder schlampig zu wirken - vorausgesetzt man kauft ein in der richtigen länge trägt es mit stilvollen Accessoires. So sehe ich das. Ein schönes Dirndl zu finden was auch zum Typ passt ist nun mal nicht so einfach. Aber da ich ein Modefreak bin lege ich vielleicht mehr Wert auf das Dirndl als andere Besucher der Wiesn. Wer dort nur ein mal in seinem Leben hingeht und für sich danach weiß, dass er dort nie wieder einen Fuß drauf setzen wird wird sich wahrscheinlich keins der Dirndl die ich gefunden habe kaufen. 

Ich war dieses Jahr schon echt früh dran mit der Suche nach dem perfekten Dirndl für mich. Zwar besitze ich schon eins, aber nach drei Jahren möchte man doch mal ein neues haben. Letztes Jahr griff ich schon bei meine Mama in den Schrank und mopste mir für den einen oder anderen Wiesn Abend ein Dirndl (siehe Spiegel Foto). 
Wenn man sich auf diverse Seiten begibt, die sich auf Tracht spezialisieren oder gar einfach nur ein Outlet für Mode darstellen findet man echt schöne Dirndl zum halben Preis vom letzten Jahr. Denn da ich so früh dran bin mit dem Gucken und es mir auch nicht verkneifen konnte, sind viele Designer noch nicht mit ihrer H/W 2014 Kollektion draußen. Das mit dem halben Preis trifft aber leider nicht auf alle zu, denn bei manchen z.B. meinem absolutem TRAUM DIRNDL von Roosaroth (Bild oben) wird der Preis einfach nicht gesenkt! Das gute Stück kostet nämlich noch ca. 740€ und ist noch von 2013 oder so!!! Aua :( Haben will.. Manno.

Ich bin so ein kleines Genie.. kennt ihr das? Ihr geht shoppen und das teuerste gefällt euch am besten und das so gut wie immer? Tja, das ist mein konstantes Problem. Da ist einen speziellen Geschmack habe und nicht auf 0815 Dirndl stehe, suche ich bei den Designer Dirndln und da geht's ganz schön hoch mit den Zahlen. Ich mag es eben wenn die Kleider nach Dirndl aussehen aber super kräftige Farben und eine wunderschöne Schürze haben.. oder eine tolle Schnürung… oder interessanten Stoff. Irgendetwas raffiniertes eben! Besonders haben es mir auch Sari-Dirndl angetan. Diese leuchtenden Pink und Orangetöne sind so wunderschön! Kräftige und leuchtende Farben sehen an mir mit meinen dunklen Haaren und Augen einfach besser aus als zarte. Das steht den Blondies unter euch besser als mir ;) Das Problem ist aber, dass ich mich schon auf dem festgebissen habe das ich nicht mehr davon wegkomme… 
Trotz allem habe ich doch noch sechs andere Dirndl gefunden, die ich auch sehr sehr schön finde, die aber auch nicht alle gerade super freundliche Preise haben. Ups, was für ein Wunder, mein Talent bestätigt sich mal wieder… Vielleicht bin ich doch noch mal dazu gezwungen einen zweiten Dirndl Post zu schreiben, wenn dann aktuelle H/W 2014 Kollektionen auf den Markt kommen. Da schau ich mal spontan. Wichtig ist aber auch eben die Kombination des Dirndls. Für mich geht so fetter klunkiger Halsschmuck gar nicht, das siehst einfach nicht schön aus. Ein Muss sind Boots mit Absätzen in einem derben oder leicht rustikalen Stil. Dicker Absatz und mit Schnürung (wie im Spiegel Foto). Da mein Geschmack bei Dirndln eben so extravagant ist brauche ich nicht viel Schnick-Schnack außenrum., das st dann einfach too much. Es ist ja kein Fasching. Blumen im Haar sind auch ganz nett. Da trage ich oft meine selbstgemachten Blumenkränze, die im Spiegel Foto als Armschmuck zu sehen sind.

Zum Glück ist bis zur Wiesn noch ein bisschen Zeit, heißt: Geld sparen! Und vielleicht kann ich mich doch noch für ein anderes Dirndl entscheiden sobald es die aktuellen Kollektionen gibt. Ich warte da schon sehnsüchtig auf die neue ENA Trachten Kollektion! Die haben so wunderschöne Dirndl, die jetzt auch nicht "sooo teuer" wie das von Roosaroth sind. Aber man darf ja schon mal ein wenig träumen.. oder nicht? Ich freue mich auf jeden Fall wieder mega mäßig drauf und hoffe, dass es auch wirklich klappt! Oans, zwoa, gsuffa! Prost. 

1. Schmittundschäfer via Amazon, ca. 470€ / 2. Herzi-Dirndl, ca. 770€ / 3. Anina W via Glamloop, ca. 1075€ (bei dem dachte ich, wie schön ist das, das kann ich doch statt dem Roosaroth Dirndl nehmen. HAHA dachtest du…)

4. Alpenherz via Trachteria, ca. 550€, 5. Melega via Lawango, ca. 350€, 6. ENA Trachten via Moser Trachten, ca. 400€

Dienstag, 22. April 2014

Random Facts - mal wieder.

Es ist wieder Zeit für unnützes Wissen. Wissen über mich. Ja so ist das. Mal wieder seit längerem!
Wenn es euch nicht interessiert, einfach weiter scrollen nicht weiter beachten!
Ich will euch nur den Alltag versüßen und euch ein paar Sachen wieder über mich erzählen, die ihr vielleicht noch nicht wusstet. Dieses mal sind es 10 Fakten.
Hier und hier findet ihr noch andere Random Facts Posts von mir. Viel Spaß beim lesen :)

Ich…

1. mag Bahnhöfe und Flughäfen, aber hasse die Bahn und das Fliegen and sich total.
2. verwechsle im Straßenverkehr oft rechts und links, das war in der Fahrschule nicht gerade hilfreich
3. achte zur Zeit wieder sehr auf meine Ernährung, weil ich über den Winter eine Speckschicht bekommen habe, die ich unter keinen Umständen behalten will!
4. mag Autofahren nicht wirklich und fahre eher ungern
5. schaue nur eine einzige Serie. Die heißt Queer as Folk und ist eine Schwulen-Serie. Der Rest geht gar nicht :D
6. schau allgemein viel lieber Filme als Serien.
7. kann mittlerweile nicht mehr mit Windows PCs oder Laptops umgehen. Apple and Mac for the win.
8. bin jetzt schon auf der Suche nach dem perfekten Dirndl für die diesjährigen Wiesn. Ich habe sogar eins schon gefunden! Aber darüber wird's noch einen extra Post geben ;)
9. (wenn wir schon mal beim Oktoberfest sind…) trinke nie Bier außer and der Wiesn.
10. schlafe immer noch im Kuscheltieren im Bett und werde mich vermutlich auch nie von ihnen trennen




Montag, 21. April 2014

Outfit: I am young, wild and free.



Kleid: Religion via Topshop / Kette mit Hand: Topshop / Boot Straps: Topshop / Ohrringe: Topshop / Stiefel: Vintage von meiner Mama aus den 90ern

So ihr Lieben… Jetzt zeige ich euch erstmal meinen zweiten Look den ich schon vor Wochen mit Nicolai an der Großhessloher Brücke geschossen habe. Hier könnt ihr so ziemlich alles sehen was ich auf meinem Kurztrip nach London gekauft habe; Alles in der obigen Auflistung von Topshop habe ich dort ergattert. Wie das so immer ist, wenn im Topshop auf Oxford Street hineinspaziere, kriegt man mich da auch nicht mehr so schnell raus! Als Nicolai zur selben Zeit den Topman schon gründlich von oben bis unten durchgekämmt hatte, waren Marketa und ich erst mit den Accessoires fertig. Am Ende war auch aussortieren angesagt, da ich alleine beim Schmuck Sachen im Wert von über 200€ ausgesucht hatte, oh man. Immer das selbe! Aus dem Topshop auf Oxford kriegt man mich erst nach mindestens zwei Stunden, wenn überhaupt, raus.
Also ich liebe alles was ich dort gekauft habe, aber eben vorallem das Kleid von Religion. Das war zwar echt nicht so billig, aber ich musste es einfach haben. Dadurch, dass der Rockteil in viele Stoffbahnen geschnitten ist wallt der Rock so schön und bietet viel Platz beim laufen, sodass man keine Angst haben muss auf die Dress zu fliegen. Die Kanten ist an vielen Stellen unverarbeitet gelassen, was bei so einem Chiffon-artigen Stoff bewirkt, dass er ausfranst. Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch weil ich eben nicht will, dass sich ein teueres Kleid sich nach und nach auslöst. In der Zwischenzeit finde ich es aber echt lässig, weil es einfach einen Used-Look erzeugt, den man so sonst nicht überall sieht. Um noch was über den Print zu verlieren: ich finde ihn total cool! Ein bisschen wirr, aber in den Farben grau, weiß und Schwarz einfach wahnsinnig schön, eine gewisse natürliche Struktur. Neben dieser Kombi mit harten Biker-Bots stelle ich mir das Kleid auch mit Sandalen und einem großen Schlapphut im Sommer schön vor. Das muss ich mir merken wenn ich es mal endlich auf Coachella schaffe!
Leider finde ich das Kleid nicht im Online-Shop von Topshop. Dort gibt es aber viele andere schöne Sachen von Religion, schaut mal rein. 
Bei dem Shoot kamen so viele schöne Bilder raus, dass ich mich dafür entschied einige hochzuladen. 
Ich hoffe euch gefällt der Look. Und wie gesagt ich bemühe mich mehr zu posten :)
Bis bald x











Sonntag, 20. April 2014

Outfit: Psycho



Top: Pretty Sucks / Beutel: Pretty Sucks / Jacke: Sheinside / High Heels: Jeffrey Campbell via Solestruck / Beanie: Das goldene Taxi / Ohrringe: Topshop / Uhr: I like Paper / Shorts: Levi's + DIY 


Osterferien haben begonnen und ich hatte schon wieder so viel um die Ohren, dass ich es nicht schaffe regelmäßig zu posten, oh man! Gerade sitze ich im Auto auf dem weg nach Coburg von meiner Oma in der Pfalz. Es war ganz nett dort und schön sie mal wieder zu sehen, da unsere Besuche als vollständige Familie eher selten sind. 
Endlich an Würzburg vorbei und wieder auf der Landstraße Richtung Kaff-Coburg hat es mich gepackt: ups shit, seit Tagen wieder nichts gepostet! *erst mal selber ohrfeigen* 
So, nun wünsche ich euch erst mal schöne Feiertage und fröhliche Ostern!:)
Ich weiß jetzt nicht ob mein Look "Psycho" so passend dazu ist, aber er stand jetzt einfach als nächstes an um gepostet zu werden. Pastellig und ein wenig frühlingshaft, jedoch kommt wieder mehr Grunge in die Stimmung. 
Es musste einfach mal wieder sein! 
Was sagt ihr dazu? So viel mehr fällt mir momentan spontan nicht ein (sehr langweilig dieses mal Sorry) und da ich euch von sinnlosem Geplapper bewahren will, belasse ich es jetzt dabei und poste morgen wieder was neues. Ab jetzt muss ich mich wieder zusammenraffen und öfter posten, ahhh... >.< 
Also dann bis morgen und noch einen wunderschönen Abend euch! 










Montag, 14. April 2014

Outfit: Look up and get lost



Pulli: Pretty Sucks / Parka: Wholesale 7 / Pumps: Fashion Union / Hemd: Cleptomanix / Kette: H&M / Hut: H&M / Tasche: H&M / Jeans: Zara 


Momentan ist es schwer irgendwas anderes zu Posten als Outfits. Ich hab schon viele andere Sachen im Kopf nur muss ich die Outfits posten weil in nächster Zeit noch viel neues reinkommen wird. Aber so schade ist das auch nicht. Nur ziemlich unabwchslungsreich. Sorry! Da versuche ich schon mal, wenn es nicht anders geht, die Looks wenigstens immer mal anders zu gestalten und wild durchzumischen.

Um ein Paar Worte noch drüber zu verlieren: Es sind dieses Mal wieder mehr auf die Farbe im Spiel. Zwar ist dieser Look nicht so sommerlich wie mein letzter, eher dem Wetter entsprechend, dafür ist dieser Look eine Mischung aus Trash und klassischen Elementen, wobei es mehr in die casual Richtung geht. Kombiniert mit Sneakern könnte ich ihn fast als alltagstauglich bezeichnen, die Pumps könnte ich nicht dauerhaft tragen, weil mir die Füße davon wehtun würden. Dabei kommt mir in den Sinn, dass er dann leicht Jungenhaft wirkt. Aber den Look finde ich auch mal gut! 
Gerade muss ich auch sagen, dass mir so ein bisschen meine schwarzen, verrückteren und grungigeren Looks fehlen, haha. Muss ich doch wieder sowas posten! Mal schauen wann das wieder kommt (keine Angst ist nicht in Vergessenheit geraten und nein, ich habe keinen radikalen Stylewandel durchgemacht!). Die Katze ist süß oder? Sie gehört mir nicht aber wollte unbedingt mit auf die Fotos drauf und da habe ich natürlich nicht nein gesagt ;)
Naja und mehr habe ich jetzt auch nicht wirklich zu sagen. Simpel und clean würde ich sagen. 
Nu denn, ich muss mich jetzt langsam mal fertig machen, in gut ein einhalb Stunden habe ich ein Fotosshooting und morgen noch eins! Ich freue mich :) Wenn ich die Ergebnisse habe zeige ich sie euch natürlich sofort.
Bis dann wünsche ich euch noch ein schönen Start in die Woche! x




Was für ein Photo-bomb!

Sonntag, 13. April 2014

Outfit: WILDFOX


Top: Wildfox / Shorts: Levi's & DIY / High Heels: Jeffrey Campbell

Na Sommer ist es noch nicht ganz. Aber warum denn nicht schon mal den einen oder anderen Sommerlook kreieren? Keine 5000000 Schichten!
(Sorry erstmal, dass ich ein bisschen länger gebraucht habe als erwartet, ich wollte ja schon am Freitag Abend nch diesen Look hochladen, aber habe es nicht geschafft.)
Im Sommer will man einfach nicht viel anziehen und da blieben hier lediglich Shorts und ein Top plus Schuhe übrig. Schmuck darf natürlich nicht fehlen. Ich freue mich jetzt schon so drauf, wenn ich einfach ohne Bedenken eine kurze Hose anziehen kann ohne mir Gedanken drüber zu machen, ob denn eine Strumpfhose in der früh nötig sei. 
Mein neues pastellfarbenes Top von Wildfox Couture ist ein perfektes Beispiel für ein tolles Sommertop. Die Farbe ist im Trend, der Schnitt (sieht man in diesem Fall nicht, weil ich es in die Hose gesteckt habe) ist ebenfalls ein Hingucker (zeige ich euch in einem anderen Look), so wie der süße Totenkopf-Blumen Print. Ich weiß nicht, aber auch wenn ich schwarz liebe finde ich, dass Pastell-pink eine schöne Farbe ist. Sehr weiblich und mädchenhaft. Ich mag Kontraste! Und deswegen habe ich auch meine dicken schwarzen Absätze von Jeffrey Campbell damit kombiniert. Die kurze Hose war mehr oder weniger willkürlich, ich meine was macht man mit einer blauen, kurzen Jeanshose falsch? Nichts. Obviously. 

Mehr gibt es hier nicht zu sagen. Ich sehe auf den Bildern echt klein aus finde ich, aber nicht so wichtig :D ich hoffe euch gefällt es!
Also bis bald xx



Freitag, 11. April 2014

Outfit: Wildfire



Crop Top: Choies / Rock: Chicwish / Bodychain: River Island / Drachen Ring: Butler & Wilson / High Heels: Jeffrey Campbell / Haarschmuck: Zara 


Sonne, München, Freizeit und Nicolai. Was kommt dabei raus? Ja richtig, neue Looks! 

Dieses mal entschiedenen wir, Nicolai (mein Superfotograf und Mitbewohner) und ich, uns dazu einen Abstecher zu Großhessloher Brücke zu machen. Mit im Gepäck waren zwei Looks und das ist der erste, das ich euch zeigen will! 
Ich finde durch die neue Bodychain, die mir Marketa und Nicolai geschenkt haben <3 wirkt das Outfit ein bisschen "göttlich", wisst ihr was ich meine? Es hat etwas majestätisches und wirklich gleich viel exklusiver. Tatsächlich ist das Ding ziemlich schwer. Es hat an beiden Seiten zwei Pins um es am Oberteil zu befestigen. Das macht es gleich einfacher zu tragen, sonst würde es die ganze Zeit nur rumschwabeln. Ich finde es wirklich wunderschön und bin meinen Freunden sehr dankbar, dass sie mir so ein süßes Geschenk gemacht haben :)
Um das "majestätische" nochmal zu untermalen trage ich ein goldenen Haarreif mit Blumen. Leider ist der ein bisschen kompliziert, denn man muss immer tierisch aufpassen, wie man das Band über den Kopf zieht, ohne dass es sich in den Haaren komplett verfängt. Das ist mir schon unzählige Male passiert, aua. Ich dachte beim Kaufen ehrlich gesagt nicht dran, dass dieses Problem auftauchen könnte, aber mei, kein Weltuntergang. Es ist nur Vorsicht gefragt! Meine Frisur in Kombination mit dem Haarreif erinnert an die der Frauen im alten Rom oder Griechenland. Da trug man die Haare so. Der Dutt war zwar hinten, das ist aber auch eine modernere Abwandlung davon.
Mein neues Oberteil von Choies liebe ich auch total, es sieht beim feiern toll aus mit einem Pencil- oder Skaterskirt oder einer einfachen Jeans / Shorts. Ich trage normalerweise immer Tops ohne Ärmel beim Feiern weil ich (ich gebe es zu) es hasse wenn ich Schweißflecke unter den Armen kriege und man die einfach volle Kanne am Oberteil sieht. Okay, wer hat das schon gerne?! Aber bei dem Oberteil sieht man nichts weil die Ärmel aus Mesh bestehen und von daher schön luftig sind auc wenn das Oberteil wie eine zweite Haut sitzt.
Das wars auch wieder von mir! Heute im Laufe des Tages wird es noch einen Look von mir geben, bei mir staut es sich wieder allmählich. Aber freut euch, dann gibt's mehr für euch zu sehen ;) Vielleicht schreibe ich auch noch einen random Beitrag… Uh. Mal schauen. Also...
Bis dann! xx