Dienstag, 21. Januar 2014

Ich verkaufe auf Mädchenflohmarkt!!!

Achtung meine Lieben!

Ich verkaufe ab jetzt wieder auf Mädchenflohmarkt und mein Schrank wurde soeben hochgeladen :) Ein Paar Sachen sind schon weg (das ging aber schnell...) aber es ist noch viel da. Schaut doch vorbei und schnappt euch das eine oder andere Teil!

HIER geht's zum Kleiderschrank

Viel Spaß und bis bald xx



Sonntag, 19. Januar 2014

Der Shit-Storm gegen Tyler Oakley - meine Meinung.

Heute ein etwas anderer Post als gewöhnlich. Mehr Text, weniger Bilder - mehr Gedanken.

Als ich gestern Nacht heimkam schaute ich noch kurz auf mein iPhone bevor ich schlafen ging und entdeckte eine Nachricht meiner Schwester. "Oh no poor Tyler!!!"

Um vorerst alles aufzuklären. Wer ist eigentlich Tyler Oakley? 

Tyler Oakley, geboren am 22 März 1989 in Jackson, Michigan, U.S.A. ist ein sehr bekannter Youtuber, der sich vor allem in der Schwulen-Szene einen großen Namen gemacht hat. Angefangen in 2007 hat er bis heute eine riesen Fangemeinde auf Youtube, Twitter und Facebook erreicht. Alleine auf Youtube hat er sage und schreibe über drei Millionen Subscriber. Unteranderem ist Tyler auch dafür bekannt ein großer Fan der Teenie-Pop-Gruppe One Direction zu sein. (Wenn ihr mehr lesen und über ihn erfahren wollt auf Wikipedia gibt's die Fakten.) Ich für meinen Teil: Ich schaue auch wenn ich selber nicht schwul bin die Videos von Tyler gerne an. Für mich ist das nichts anderes als ein Blog in Video Form (-> Vlog!) den er führt und ich finde es interessant und lustig zu sehen was er macht und ihm zuzuhören. Es ist nicht jedermanns Ding aber ich mag es :)

Um mein Hauptanlass für diesen Post kurz zu fassen: 
Der offensichtlich sich als schwul bekennender Tyler hatte gestern einen Tweet von Liam (Ein Mitglied der Band 1D) missverstanden und ihn als homophob interpretiert, wobei dieser doch nicht so gemeint war. Tyler tweetete, dass er enttäuscht sei von Liam, weswegen aus dem ganzen ein Streit zwischen den beiden entstand. Dieser führte wiederum zu einem riesen großen Shitstorm gegen Tyler. Eine der beliebtesten Hashtags zur Zeit auf Twitter ist #DirectionersWantTylerOakleyDead. 



Leute ganze ehrlich, da kommt's mir hoch. Weil jemand etwas missverstanden hat und sich dafür eingesetzt hat droht man ihm mit dem Tod? 
Diese Leute die so etwas bringen, egal ob anonym oder nicht, schreiten mit solchen Aussagen in meinen Augen eine Grenze und zwar nicht nur so ein bisschen. Das geht zu weit. Denn es gibt wirklich Leute die psychisch labil sind und auf Grund solcher Drohung es ernsthaft in Betracht ziehen sich umzubringen oder es gar wirklich tun. Ich würde nicht mal im Traum auf die Idee kommen jemanden so etwas auf die Nase zu binden!
Im Fall von Tyler ist das ganze noch intensiver meiner Meinung nach weil er in der Öffentlichkeit steht und den Shitstorm in einer vielfachen Überdosis abkriegt im Gegensatz zu Leute die vielleicht an einer Schule gemobbt werden von ein Paar Klassenkameraden. Klar, er steht in der Öffentlichkeit und muss so oder so mit der Meinung aller klar kommen, aber ich glaube auf so etwas ist man nie vorbereitet.



Menschen können so grausam sein, Worte können so viel anrichten und viele denken nicht nach bevor sie den Mund aufmachen. Eins der Probleme ist auch diese totale Anonymität, die man online hat. Das verleitet Leute dazu die grausamsten Sachen zu sagen, die sie in einem persönlichen Gespräch niemals über die Lippen bringen würden. Sind wir Menschen den wirklich böse wenn es keine Gesetze und grenzen gibt?  Fangen wir wirklich an uns wie Tiere zu zerfleischen?

Ich schäme mich für diese Menschen, die es schaffen solch einen Hass anzuschüren.

Wie würdet ihr euch fühlen wenn ihr plötzlich wegen einem Fehler, den ihr begangen habt, Todesdrohungen kriegt und nicht nur eine sondern im totalen Überfluss, so dass ihr euch nicht mal mehr davor retten könnt? Ihr könntet euch entschuldigen, aber die Leute würden immer weiter auf dich einhacken mit hasserfüllten Nachrichten?

Ich finde das ist ein Anlass für alle um mal in sich zu gehen und ein bisschen nachzudenken. Klar steht nicht jeder von uns in der Öffentlichkeit aber es kann trotzdem jeden von uns mal treffen. Wie würdet ihr damit umgehen? Könntet ihr das überhaupt? Was wäre eure Reaktion? Oder könntet ihr auch so fies und verletzend zu einem eurer Mitmenschen sein? 

Niemand ist perfekt, weder du noch ich - oder Tyler! Wir alle machen Fehler. Accept it or not. So viel dazu...
Und wie Tyler jetzt so schön sagen würde: Have a great life! :)
x


Das Lied von Our Last Night hat mich berührt als ich es gehört habe. Es geht genau um das Thema was ich anspreche.
This song for Our Last Night somehow touched me when I heard it because they sing about exactly the topic I'm writing about.

EN: Todays topic on the blog is a bit different than usual.
Last night when I came home from a bar with my friends my sister texted me with "oh poor Tyler!!!"

Let me first tell you who Tyler is:
Tyler Oakley, born on March 22nd 1989 in Jackson, Michigan; U.S.A. is a famous Youtuber known for being an advocate of the gay community. He started v-logging in 2007 and since the has built up a huge fan base counting over three million subscribers alone on Youtube! Tyler is also known for bring a huge fan of the teen-pop-band One Direction. I really enjoy watching his daily videos and hearing what he has to say even though I'm not gay. For me this is just another form of blogging but more interesting :) If you want to know more about him feel free to read more on Wikipedia or on his social platforms listed above in the German text!

So here is now the reason for my post today:
Yesterday Tyler criticized Liam, a member of 1D on Twitter for tweeting something that in his eyes was homophobic. This started a fight between the both of them which lead to a huge shit storm against Tyler, who obviously had misinterpreted the tweet. Currently one of the most popular hashtags on  Twitter is #DirectionersWantTylerOakleyDead.

Seriously? This just shocks me. I can't believe how mean and cruel people can become! And he just made a mistake, a small mistake. It sort of breaks my heart to read such hateful comments. And one of the worst things is that these people who write such things can do so completely anonymously. In the internet there aren't really any rules which makes it really easy for one to release such hateful comments without having to suffer criticism themselves. They start acting like animals.
Are we humans actually evil without any rules and boundaries? Is this really our true face? 

I am deeply ashamed of those who behave like this and spread hate on purpose.

I think this is a reason for all of us to think about this phenomena called "cyber bullying". How would you deal with this? Could you even deal with all the shit even when you're almost drowning in it? 

Nobody is perfect. Neither you nor I am, even Tyler isn't, we all make mistakes. Deal with it!
An now as Tyler would say: I wish you all a great life!
x


Samstag, 18. Januar 2014

eine leise Vorwarnung...

Es ist 1.26 Uhr und ich bin immer noch wach. Es ist Zeit die letzten praktischen Arbeiten für meine Bewerbungen für Central Saint Martins, Parsons, Instituto Marangoni und London College of Fashion fertig zu stellen. 
Das kostet viel Zeit und ist ein großer Aufwand wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt.
Um es vorweg zu klären falls Fragen auftauchen. Nein, mir gefällt es an der ESMOD nicht. Ich hatte mir viel mehr erhofft und bin froh, wenn ich nach dem Jahr hoffentlich auf einer anderen Schule bin. Es ist schade, aber das ist meine wahre Meinung.
Nichts desto trotz lasse ich mich nicht unterkriegen von Unlust und Faulheit. Ich knie mich jetzt rein in meine Arbeiten und werde deswegen in nächster Zeit vielleicht nicht all zu viel Zeit zum bloggen haben. 
Einen Beitrag über meine Sichtweise der ESMOD wird es auch noch geben.

Und während ich schreibe höre ich dieses wunderschöne Stück von Rachmaninov. Es erinnert mich an eine Begegnung die ich in letzten Jahr im November hatte. Es gab bis jetzt keinen Tag an dem ich nicht dran gedacht habe. Seit dem höre ich wieder viel mehr klassische Musik. Wahnsinn wie Musik Menschen und damit Erinnerungen hervorrufen kann. Es ist komisch ... Wie so ein Gefühl - ich weiß nicht mal wie ich es nennen soll - entstehen kann. In so kurzer Zeit? Und ich weiß ganz genau das es NIE was werden kann. Vielleicht lässt es mich deswegen nicht los. Ich weiß es nicht. Ich denke wieder zu viel nach... sollte vielleicht doch lieber schlafen gehen und aufhören rumzuspinnen. 

You live in illusion and the appearance of things. There is a reality, but you do not know this. When you understand this, you will see that you are nothing. 
And being nothing, you are everything.
That is all.

Gute nacht. x



Mittwoch, 15. Januar 2014

Review: Alessandra Kamaile auf den Stylight Fashion Blogger Awards



Am 13. Januar 2014 war es soweit. um 19:00 Uhr an der Straße des 17. Juni fanden die Stylight Fashion Blogger Awards statt und ich war dort eingeladen um zuzuschauen! Es war echt ein toller Abend mit so viel Gleichgesinnten. Da muss ich jetzt einfach mal Stylight mein Lob aussprechen für diese äußerst gelungene Veranstaltung! Ihr habt es geschafft mein erstes großes Blogger Event unvergesslich zu machen! DANKE!

Am Montag um 9:30 Uhr fuhr der Fernbus am ZOB in München ab und erreichte um 16:20 Uhr den ZOB in Berlin, wo mein Kumpel auf mich wartete. Bei ihm durfte ich diese eine kurze Nacht bleiben, wofür ich ihm sehr, sehr dankbar bin. Das hat meine Fixkosten in Berlin auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten. Schließlich war ich für nur 36€ hin und wieder zurück gefahren. Um ca. 17:30 Uhr in seiner Wohnung angekommen, aß ich kurz was, machte mich fertig und fuhr schon wieder los zum Brandenburger Tor. 

Ich war bis jetzt noch nie auf so einer Veranstaltung gewesen, weswegen ich voller Erwartungen steckte. Hinter dem Brandenburger Tor sah ich, also ich aus der S-Bahn kam das große MBFW Zelt, das in der Dunkelheit Lila leuchtete. Ganz alleine lief ich hin und stellte mich in einer Reihe an um hereingelassen zu werden. Hier machte ich schon meinen ersten Kontakt mit zwei jungen Bloggerinnen und zwar Marina von Bonsoir Chérie aus der Schweiz und Manon von The Dutch Country Side, logischerweise aus den Niederlanden. Mit den beiden und noch vielen andern konnte der Abend dann entgültig beginnen!

Als wir reingelassen wurden liefen wir ein Paar Mal im Kreis um uns ein Bild zu verschaffen, wer denn alles so überall rumlungerte. Ein Paar bekannte Gesichter fielen mir sofort auf, aber viele blieben mir Unbekannt. Wir tranken dann was und schon begann der Einlass in die Runway- und Showarea. Dort wurden die besten Blogger ausgezeichnet, Andreas Wijk sag dort und Mavi hatte einen Runwayshow.  Es war alles echt super aufregend, da ich sowas zum ersten Mal live miterleben durfte!
Nach der Preisverleihung gingen alle gemeinsam ins Prince Charles, wo die Aftershow Party stattfand. Dort wurde dann lautstark gefeiert bis in die frühen Morgenstunden. Dort traf ich auch bekannte aus meiner Schulzeit in Coburg, was echt lustig war! Leider hielt ich nicht so lange durch, weil ich einfach platt war von der Fahrt und dem wenig bisschen bisschen Schlaf von der Nacht bekam. Es war aber sonst eine echt tolle Veranstaltung und ich wäre echt froh wenn ich das nächste Mal wieder bei sein darf :) 
Vom nächsten Morgen gibt's nicht wirklich viel zu erzählen, außer dass ich aufgestanden bin, mich gefühlt habe als hätte mich jemand mehrere Male gegen ein Wand geschleudert, und in den Bus einstiegen bin wo ich dann die nächsten 6 1/2 Stunden verbrachte. Im großen und ganzen war ich nicht mal 24 Stunden in der Mutter Stadt, was echt schade ist weil genau dann als ich gehen musste der Blogger Bazaar stattfand. Aber der ist im späten Frühling zum Glück wieder in München :)

So und nun könnt ihr euch meine Fotos anschauen! Ein Paar sind vom Stylight Team, die sie mir in einer Mail geschickt haben. Aber die meisten sind meine. Viel Spaß beim durchschauen! xx

EN: On the January the 13th I was finally allowed to join a bunch of other bloggers and other fashion crazy people at the Stylight Fashion Blogger Awards in Berlin. It was really a great evening although it was very short for me since I had to leave the next day again. But all in all it was just super. I'd like to thank Stylight for having me at such a great event, keep up the great work!
These are my impressions of the whole evening including the after show party in the club Prince Charles. Enjoy! :) xx









Die Gewinner der SFBA, Chiara Feraggni und Raul Richter die Hosts des Events


GNTM Gewinnerin 2012 Luisa auf dem Laufsteg von Mavi


Der äußerst talentierte Blogger und Sänger Andreas Wijk aus Schweden, er sang sogar ein selbstgeschriebenes Lied - Hut ab! Einen kurzen Videoclip findet ihr hier 


Mariano di Vaio!!! von MDV Style



Ich mit Model Jana (kenne sie von früher aus der Schule) und Kristina Bazan von Kayture


Striking that pose with Tobi. Wir hatten früher als ich in der 8. Klasse war an einem Fashion Design Contest teilgenommen und beide gewonnen. Das ist schon so lange her. Und wo trifft man sich wieder? Richtig - in Berlin!



Ich mit den beiden Bloggerinnen Marina und Manon aus der Schweiz und den Niederlanden (Links zu ihren Blogs findet ihr oben!)

Outfit: The strongest drug for a human is another human being



Oversized Pulli: thrifted aus dem Colours in Kreuzberg, Berlin / Hemd: H&M /  Pappuhr (schwarz mit Schneeflocken): I like paper / Armband mit Nieten: Noir via Net-A-Porter / Shorts: DIY + Levi's / Brille: Tom Ford via Mister Spex

Bevor ich euch an meinen Beitrag über die Stylight Fashion Blogger Awards lasse möchte ich euch meinen nächsten Look präsentieren. Es war der selbe Tag an dem ich mein letztes Outfit schoss, also war es wie schon gesagt ziemlich warm. Man könnte sich den Look aus sehr gut mit einer langen hellen Jeans vorstellen, sowohl Skinny als auch Boyfriend Fit. Eine im letzteren Style muss ich mir unbedingt zulegen! Da bin ich dem Trend ein bisschen hinterher.
Nichts desto trotz haben wir hier wieder einen winterlichen Flair durch den Pulli, den ich im übrigen auf meiner letzten Berlin Reise mit meiner Freundin Kathi im Colours erworben habe. Ich trage ihn unheimlich gerne weil er absolut riesig ist (Männer Größe XL) und schön war hält. Auf Grund der Übergröße ist die Halsöffnung schön groß damit man auch den Kragen des Hemdes darunter sieht. 
Die Shorts ist ein Basic bei mir im Schrank geworden und ich bin echt froh, dass ich damals die Zeit darin investiert habe sie ein wenig zu "pimpen". Am Anfang war es eine ganz normale Levis Jeans. Und ihr habe sie ja schon in unzähligen andern Looks zu sehen bekommen...
Hier im Look gibt's meine andere Uhr von I like paper zu sehend, äußerst passend zu Pulli. 
Und meine Brille von Tom Ford via Mister Spex ist wieder dabei. Im Gegensatz zu meiner anderen Brille gefällt mir diese wirklich viel besser und ich kann sie auhc zu vielen Oufits dazu tragen! Da muss mich wirklich an dieser Stelle nochmal bei Mister Spex bedanken :)

Ich hoffe euch gefällt dieser Look wieder, sagt mir was ihr denkt!
Bis bald xx








verspätete Weihnachtsgeschenke + Impressionen


Etwas verspätet .. eigentlich etwas SEHR verspätet, aber besser als nie! Ich hatte euch bverpsrochen einige meiner Weihnachtsgeschenke zu zeigen. Da ich heute krank daheim bin nach den Stylight Fashion Blogger Awards, verbunden mit wenig Schlaf etc., habe ich es geschafft meine Geschenke endlich mal zu fotografieren. Es sind nicht alle, da das zu viel gewesen wäre, aber einige ;)

Dazu habe ich noch ein Paar Impressionen von Heilig Abend dazu getan. Ich wünsche viel Spaß beim durchstöbern ;)
-

EN: It's a bit late I know. But i promised you guys that I'd be posting my X-Mas gifts on my blog. Here you can see some pictures of them: on top of that I included some impressions of Christmas Eve for you. Hope you enjoy the pictures!




lol, thug life ...
...und nun die Geschenke!