Montag, 26. Mai 2014

Outfit: You & Me



Jacke: Sheinside / Top: I Wear Sin / Shorts: Levi's & DIY / Sonnenbrille: zeroUV / Clutch: Sheinside / Alles and Schmuck (außer Septum und Ohrring): Vant Jag / Nagellack: Ciaté 

Heute gibt es ein sommeriges Outfit für euch! Ich bin zuversichtlich, dass wir dieses Jahr schöneres Wetter haben werden als letzteres um die Zeit. 
Letzte Woche habe ich viel Zeit damit verbracht im Englischen Garten rum zu liegen und die Sonne zu genießen. Leider war ich auch krank und bin immer noch nicht zu 100% gesund. Keine Ahnung was ich hatte, ich tippe auf eine leichte Sommergrippe. Jetzt muss ich nur noch die Rotznase los werden, dann passt alles wieder. Am Wochenende fand sich wieder Zeit Looks zu shooten, Nicolai und ich haben auch wieder neue Locations gefunden und das genau um die Ecke von unserer Wohnung! Hier seht ihr eine.Meiner Meinung nach sieht es ein bisschen wie Urlaub aus, es erinnert ein wenig an Italien, Toskana. Dafür sieht es aber noch nicht alt genug aus … 
Zum Outfit kann ich euch sagen, dass es sich wahnsinnig toll anfühlt wieder Shorts ohne Strumpfhosen zu tragen und keine bedenken haben zu müssen, dass man friert wenn man frühs aus dem Haus geht.

Die Looks, die ich am Wochenende abgelichtet habe schiebe ich alle zum größten Teil in die Festival-Hippie-Boho-Look Spate. Wenn es warm wird neige ich sehr oft zu diesem Stil, obwohl ich zugeben muss dass ich noch nie auf einem richtigen Musikfestival war (außer das Sambafestival in Coburg). Diesen Juli soll sich das ändern! Da besuche ich zusammen mit meiner Schwester und ihren Freunden das Open Beatz Festival in Herzogenaurach. Das ist jetzt nichts riesiges aber ein guter Einstieg in die Festivalwelt. Für drei Tage + campen zahle ich nur 70€ mit DJs wie R3HAB, Robin Schulz, Showtek, Sander van Doorn usw. Das ist echt ein guter Deal. Aber zurück zum Festival Style, ich liebe ihn! Ein bisschen flippig, ein bisschen düster, nicht zu viel, nicht zu wenig. Fransen, Kimonos, Leder, Sandalen, Schmuck-Overload, Blumen im Haar... Juhu! Auch wenn dieser Look auch was elegantes an sich hat und nicht zu 100% Festival like ist. Wenn ich schon dran denke werde ich ganz glücklich. Die Sonne und Licht machen einfach so viel aus in Leben eines Menschens. Ich bin dann immer viel glücklicher. 

Der Look beeinhaltet viel neuen Schmuck von Vant Jag, den ich absolut liebe, er trägt sehr gut zu meiner Sommerschmuck Kollektion bei. Da er versilbert ist brauche ich keine Angst haben, dass er schnell anläuft oder so. Auch wenn ich lieber Gold trage ist der Schmuck echt wunderschön.
Mein neues Oberteil ist für windige Tage wahrscheinlich nicht so geeignet weil es so leicht ist vom Material und Schnitt her, dass es bei einem eichten Windstoß einfach nach oben fliegt. Aber es sieht zu highwaisted Shorts einfach toll aus. Vorallem zu meinen selbstgemachten Lieblingsshorts aus Levi's Jeans. Zu einer Hüftjeans wäre es mir ohne einem Händchen drüber wahrscheinlich zu nackt. Aber das muss jeder für sich wissen.
Über meinen neue Nagellack von Ciaté freue ich mich auch ungemein, endlich mal cooler Nagellack der auch hält. Ciaté hat richtig tolle und ausgefallene Lacke, schaut mal in den Shop, da lohnt sich das Geld auch.

Für die nächsten Posts habe ich wieder Musik und Random Facts vorgesehen. Looks werden aber auch kommen. Also ich wünsche euch einen schönen Montag und bis bald xx












Sonntag, 25. Mai 2014

Outfit: Get out of my way!



Mantel: Michael Kors / Tasche: Louis Vuitton / Ringe: Susa Beck / Uhr: Michael Kors / Jeans: Zara / Pumps: Twin Set 

Heute was schickeres. Das Outfit habe ich bereits vor einiger Zeit geschossen, man sieht es an den blühenden Büschen im Hintergrund. Gelbe Blümchen… Die machen das Bild gleich viel farbenfroher! Es ist eher selten momentan, dass ich so rumlaufe, aber an und an ist es mir danach. Mehr Worte habe ich über das Outfit auch nicht zu verlieren. Der nächste Look kommt schon bald :) Bis dann! Schönen Sonntag euch x







Montag, 19. Mai 2014

Outfit: School girl


Kleid: Let Them Stare / Strumpfhose: Fiore / High Heels: Forever 21 / Brille: Tom Ford via Mister Spex 

Ab geht's in die Schule...
So hätte ich ausgesehen, hätte ich eine Schuluniform tragen müssen, haha… Mein neues Kleid von Let Them Stare ist eine süße und freche Kombi aus schwarz und weiß. Man könnte denken, das wären verschiedene Teile, dabei ist ein zusammenhängendes Kleidungsstück. Es ist in Größe S recht eng an mir, hätte es vielleicht in M bestellen sollen, aber aus allen Nähten platze ich jetzt auch nicht. 
Um das Kleid herum habe ich nicht viel ausgebaut, kein Schmuck, kein Schnickschnack was doch außergewöhnlich ist für mich. Ich denke das Kleid wirkt für sich schon genug, da muss man nicht mehr machen. 








Random: Musik Part 4

Es ist schon wieder viiiiel zu lange her dass ich euch was über Musik erzählt habe.
Der letzte Post war … ehm … im Februar. Ich habe selber vergessen über was ich schon geschrieben habe, deswegen schaue ich jetzt nochmal nach bevor ich euch irgendwas doppelt erzähle…

So. Gut. Nun bin ich wieder auf dem neusten Stand!
Also, in den vergangenen drei Musik-Posts (hier für Hardcore/Rock etc. , hier Chill/House Part 1 und hier Chill/House Part 2) habe ich euch schon einiges verraten und gezeigt. 

Musik ist etwas sehr wichtiges für mich, ohne das mein Alltag eine Dimension verlieren würde. Wenn ihr euch fragt ob ich denn noch Klavier spiele, ja, das tue ich nur findet sich momentan nicht so viel Zeit und Geld dafür. Aber ich bleibe definitiv irgendwie am Ball.
Ein neues Iphone mit mehr Speicher habe ich seit Weihnachten, heißt es explodiert nicht mehr vor Musik, haha. Nichts desto trotz wird es nicht weniger an Musik, denn ich finde immer wieder neue, die ich kaufen und haben muss!
No-Makeup Shooting mit Angela Peron Photography, April 2014
Rock und "Chill"-House habe ich euch schon vorgestellt, dann will ich euch jetzt einen großen Kontrast dazu geben, indem ich euch fünf meiner Lieblings Klassik-Liedern vorstelle. Ich hoffe, dass ist jetzt nicht zu komisch, da ich nicht gerade viele in meinem Alter kenne, die ab und an Klassik hören.
Mit unter den Begriff Klassik verstehe ich für mich persönlich auch Film-Soundtracks. Das mag für andere ein komplett anderes Genre sein, aber ich fasse es mit darunter.

Meine Liebe zu Klassischer Musik hat sich, wie man sich wahrscheinlich denken kann, entwickelt als ich intensiver anfing Klavier zu spielen. Von dort an hörte ich mir oft Lieder an, die ich später in meinem Leben auch gerne können würde. Ich kann mich noch daran erinnern als ich ca. 11/12 war und meine Mama mir meine erste richtig klassische CD von Van Cliburn schenkte, auf der die "schönsten Klavier Stücke der Welt" waren. Bis heute höre ich sie noch und in meiner aktiven Klavierspielzeit habe ich es auch auch geschafft viele davon zu spielen (Rachmaninov: Prelude #5 In G Minor, Op. 23/5, Mozart: Piano Sonata #11 In A, Rondo Alla Turca, Rachmaninov: Prelude In C Sharp Minor, Op. 3/2, "The Bells Of Moscow", und so weiter…). Ich finde solche Stücke haben im Gegensatz zur heutigen Radiomusik einfach eine ganz andere Bedeutung. Sie sind für mich inspirierend und geben Platz für Fantasie und ähnliches.

Um sie euch nicht länger vorzuenthalten: hier sind meine fünf Lieblingslieder aus der Klassik.
Viele Spaß beim anhören! x




(das ist mein Wecker-Klingelton … Jeden morgen!)




(mein letztes Stück, was ich gespielt habe bevor ich aufhören musste)




Dienstag, 13. Mai 2014

Outfit: Lazy day.



Cardigan: Vintage / Top: Let Them Stare / Tasche: Paul's Boutique / Hut: H&M / Sneaker: True Religion / Fuchsschwanz: Dolls Kill / Ring mit türkisen Stein: Forever 21 / Ohrringe: Topshop / Jeans: Pepe Jeans / Brille: Tom Ford via Mister Spex

Tut mir echt Leid, dass ich mich so lange nicht mehr bei euch gemeldet habe! Wie so oft stecke ich in Stress und momentan kommt der von vielen verschiedenen Seiten (Schule, alltägliches Leben, etc …). Mehr dazu gibt's wann anders, denn jetzt will ich euch erst mal mein neustes Outfit zeigen, was ich schon vor neun Tagen auf Lookbook hochgeladen habe. Dort habe ich gerade gesehen , dass ich über 10k Follower erreicht habe und hier ein ganz ganz gaaaanz fettes DANKESCHÖN dafür! Ich freue mich riesig, dass euch meine Outfits gefallen und hoffe euch auch in Zukunft damit inspirieren zu können! :)
Als ich mit Lookbook anfing dachte ich nie, dass ich jemals so viele Follower dort kriegen würde aber siehe da irgendwie habe ich es doch geschafft. Nichts ist unmöglich!

Nun zu Outfit. Ich habe mich mal wieder für etwas bequemes entschieden. Es handelt sich um einen richtig slouchigen Alltags Look, wie ich mich zum Beispiel in die Schule Kleide. Da habe ich einfach nicht den Nerv hohe Schuhe oä. anzuziehen. Hauptsache bequem, aber auch nicht wie der letzte Penner, obwohl es das die Tage auch gibt (zur Zeit vermehrt aiaiai…). Inspirieren lassen habe ich mich von dem Hippie-Grunge Look, persönlich einer meiner Lieblingsfashion-richtungen. Und natürlich kann nichts die Farbe schwarz überbieten! Hier mal wieder das perfekte Beispiel dafür. 
In diesem Outfit will ich besonders meine neue Tasche und mein Top hervorheben. Die Tasche ist von Paul's Boutique und ich liebe sie über alles! Ich wollte schon sehr lange eine schwarze Tasche haben, da ich eigentlich nur braune Louis Vuittons für den Alltag habe (oder Jutebeutel). Und siehe da, hier habe ich DIE perfekte gefunden. Nicht zu teuer und trotzdem qualitativ hochwertig. Echtes Leder! Und Nieten. Und schwarz. Und man kann sie als Messenger oder als Schultertasche tragen. Und als wäre es nicht schon genug: GANZ viel Platz für GANZ viel Zeug - ein Muss bei mir, denn ich hasse das Gefühl mir immer haargenau überlegen zu müssen, was denn jetzt nun in die Tasche passt und was nicht. Ich kann sie euch echt weiter empfehlen! Handtasche und diverse andere sind auch vorhanden. Mit meinem Fuchsschwanz von Dolls Kill habe ich die Tasche noch mehr aufgepeppt, ihr könnt das natürlich auch. Wer den Bad-Ass Look nicht so mag: Paul's Boutique hat auch eine Reihe an anderen Taschen schaut einfach mal in der Shop!
Mein Top von Let Them Stare ist auch ein wundervoller Fund gewesen. Für mich ist es als Demobaza Liebhaber (leider besitze ich noch nicht von ihnen weile doch nicht gerade billig ist :( ) einfach perfekt! Schwarz, asymmetrische Nähte, Schlitze, herunterhängende Stoffpartien und ein weiter Schnitt. Das ist genau mein Ding! I love it! Zu Let them Stare verliere ich noch ein Paar Worte. Geleitet wird das ganze von Anastasia, Fashion Designerin und Bloggerin ursprünglich aus Israel, sesshaft aber momentan in Indien. Ihre Designs sind eine Kombination aus westlichen und östlichen Silhouetten und der richtige Mix aus Coolem und Zurückhaltung. Da ist für jeden was dabei! Let Them Stare hat sowohl einen Blog als auch einen vor kurzem eröffneten Online-Shop. Dort findet ihr einige Designs, die Anastasia auf ihrem Blog präsentiert. Ihr habt auch die Chance euer Lieblingsdesign zu gewinnen, wenn ihr im angegebenen Zeitrahmen auf ihrem Blog postet warum ihr das Kleidungsstück haben wollt. Die Giveaways sind international!

Also genug gesagt für heute. Ich werde versuchen wieder regelmäßiger zu posten… ihr wisst. Das übliche Auf und Ab.
Also ich wünsche allen einen schönen Abend! xx





Sonntag, 4. Mai 2014

Outfit: 'til death baby



Jacke: Sheinside / Top: NYCT Clothing / Leggings: Alexander McQueen / Clutch: Sheinside / Sonnenbrille: Alexander Wang x Linda Farrow

Und noch ein Wort zum Sonntag… Weil ich so viel zum sagen habe, haha... Nein ich habe nur so viele Outfits die ich euch unbedingt zeigen will! :)

Es hört bei mir mit den Basicfarben einfach nicht auf! Irgendwie mag ich das zur Zeit sehr. Warum kann ich auch nicht erklären aber momentan kommt für mich keine grelle Farbe in den Sinn. Aber wie das so ist, kann sich das ganz schnell bei mir wieder ändern. Es schwankt bekanntlich bei mir sehr oft.
Hier trage ich drei neue Lieblingsteile von mir. Zum einen ist das meine neue Jacke von Sheinside, die Clutch, ebenfalls von Sheinside, und mein neues Crop-Top von NYCT Clothing. Ich bin echt verliebt in diese Items und trage sie momentan ständig, weil sie zu allem passen und sie einfach wahnsinnig toll aussehen! Die Jacke ist eine Mischung aus eleganter Stoff Jacke und dem harten Biker-Look und bekanntlich bin ich fast immer für coole Kontraste zu haben. 
Für das Oberteil muss ich ein bisschen noch mein Bauch straffen, aber das mache ich zur Zeit fleißig :) (Dadrüber könnte ich doch auch mal schreiben … hmmm … na mal schauen!)
Die Leggings von Alexander McQueen verleiht dem Look etwas flippiges und lässt es durch die Löcher nicht so "schwarz" wirken. Die Haut, die durchschaut passt auch farblich gut zur Jacke und bildet einen guten "Abschluss" wie ich finde. Was sagt ihr? Lasst ich es wissen! x








Outfit: STRIPES.



Kleid: Poppy Lux / Kette: Aloha Helsinki / Strumpfhose: House of Holland via Prettify / Jacke: Versace für H&M / High Heels: Jeffrey Campbell / Rochenleder Armreif: Zimelien /Armband mit Augen: Aloha Helsinki

Mein Wort zum Sonntag:   

Heute habe ich Lust auf was anderes. Heute habe ich mich mal ein bisschen was wieder getraut, aber ohne crazy zu werden. Heute mal ein wilder Mix! Punkte und Streifen, Leder und Chiffon, Gold und Silber - geht das überhaupt? Ich behaupte JA und beweise es euch mit diesem Outfit!  

Viel zu sagen habe ich nicht, schaut euch die Fotos an und seht wie ich das Problem gelöst habe. Das ist unbestritten einer meiner neuen Lieblingsoutfits und ich liebe mein neues Kleid von Poppy Lux! Es ist eine Art  Playsuit mit Rock statt Hose und abnehmbare Träger. Zusätzlich erfordert es Oberbekleidungsstück drunter. Ich in diesem Fall habe mich für ein simples schwarzes Bandeautop entschieden, es würde aber auch mit einem weißen T-Shirt funktionieren. Es sieht in der Abendgarderobe auch toll aus, das habe ich bereits getestet. 
Also los Leute, traut euch was, mischt euren Look ein bisschen auf :) 

einen wunderschönen Sonntag euch noch! x









Freitag, 2. Mai 2014

Outfit: Sometimes you have to break the rules to be happy



Top: The Editors Market & DIY / Jeans: Zara / Cardigan: Abercrombie & Fitch / Brille: Tom Ford via Mister Spex / Armband mit Augen: Aloha Helsinki / Tasche: Alexander Mcqueen / Pumps: Twin Set 

Hier ist mein neustes Outfit für euch, gemäß dem Motto "gemütlich". Die Farben und habe ich ganz neutral gehalten, weil es mir einfach passend erschien. Solch ein Look passt eher zum jetzigen Wetter, da die Sonnenstrahlen uns ja leider verlassen haben. Hoffentlich kommen die bald wieder! An trüben Tagen wie diesen, voller Regen und Unbeständigkeit, habe ich keine Lust mich super schick zu machen und greife lieber zu Basics in meinem Kleiderschrank, die ich wiederum mit Accessoires aufpeppe. Hier habe ich ein ganz cooles neues Armband, und zwar das von Aloha Helsinki, einer finnischen Marke wie der Name schon verrät. Das ist das mit den Augen. Das fällt zwischen meinem anderen normalen goldnen und silbernen Schmuck schön auf und hat was leicht skurriles. Sogar auf großes Haarstyling, glätten, locken habe ich kein Bock, also werden die einfach in einen unordentlichen Dutt hochgesteckt. 

Ich merke, ich werde ruhiger was meinen Stil angeht. wenn ich mir meine Looks von vor einem Jahr oder zwei anschaue, ist es ein gewaltiger Unterscheid. Sie werden nach und nach erwachsener aber, verlieren dieses gewisse "ich" nicht, finde ich zumindest. Jedes mal ist eine neue Interpretation aus "wie fühle ich mich heute", "was für Wetter haben wir" und vielen anderen täglichen Eindrücken und Einflüssen. Ich gebe zu, ich schaue auch einfach gerne meine Looks in einem Stück durch und beobachte wie sich gewisse Dinge verändern. Das ist total interessant finde ich, man kann auch Phasen im Leben erkennen und entdeckt wieder Elemente die schon wieder in Vergessenheit geraten waren.

Nun gut, das wars auch schon wieder von mir :) ich wünsche euch ein schönes Wochenende! x
Ps. und zu dem Spruch, den ich als Nam für das Outfit genommen habe: Das ist einer meiner Lebensgrundsätze!